Aktuelles Thema

Mut zum Holz im Badezimmer

Sie sind dabei Ihr Badezimmer einzurichten und fragen sich, ob Möbel aus Holz ratsam sind?  Das können wir Ihnen mit einem eindeutigen: „Das kommt darauf an!“ beantworten.
Holz findet mehr und mehr den Einzug in die europäischen Badezimmer, denn die warmen Holztöne schaffen eine angenehme und beruhigende Atmosphäre und passen besonders gut zu weißen Keramiken. Grade bei großen überwiegend weiß gehaltenen Badezimmern, wirken dunkle Holzmöbel besonders edel und werten den Raum auf. Auch muss man sich längst nicht mehr auf einen Waschtischunterschrank beschränken. Holzmöbel für das Badezimmer gibt es in zahlreichen Varianten. Vom traditionellen Unterschrank, über die Konsole, den Rollcontainer bis hin zum Wandregal. Aber was, wenn das Holz zu lang im feuchten Raum ist oder gar ein paar Spritzer Wasser abbekommt?
Das ist der Moment an dem sich die Spreu vom Weizen trennt, denn das halten noch lange nicht alle Möbel aus. Badmöbel ausdem Hause Duravit können das, denn diese sind eigens dafür konzipiert und auch Möbelstücke aus Echtholz, so wie dem Waschplatz der Serie Cape Cod, macht Wasser nichts aus. Das Schwarzwälder Unternehmen überzeugt durch PVC-freie und wasserbeständig Kanten und eine Oberflächenbeschichtung, die das Holz vor Feuchtigkeit schützt und so unempfindlich gegen Spritzwasser und erhöhte Luftfeuchtigkeit macht.
Kurz zusammengefasst: Holz im Badezimmer ist kein Problem, solang es richtig behandelt wurde und weder Spritzwasser noch länger anhaltende Feuchtigkeit eindringen kann.

Das gilt aber nicht nur für Badmöbel, sondern auch für Holzdielenböden. Allerdings sind Holzdielenböden wesentlich pflegeintensiver, als die weitverbreiteten Steinfliesen. Ein Holzboden ist jedoch etwas besonderes, das Ihrem Badezimmer eine ganz andere Atmosphäre gibt, als es Stein kann. 

About Tom Müller

Tom Müller
Empfohlene Beiträge × +